28.04.2016
Die im Augenblick in allen Stadt- und Gemeindeverbänden anstehenden Jahreshauptversammlungen stehen ganz im Zeichen der beiden 2017 anstehenden Wahlen. Überall müssen die CDU Mitglieder Vertreter wählen, die wiederum an Kandidatenaufstellungen und bei der Besetzung der Landesreservelisten mitentscheiden.

27.04.2016
Die Frauenunion der CDU Senden hat sich in ihrer Vorstandssitzung ausführlich mit der aktuellen Kindergartensituation beschäftigt. Viele Informationsquellen wurden genutzt, um sich ein umfassendes Gesamtbild zu verschaffen.
Es hat im Kindergarten- und Schulbereich immer wieder aus verschiedenen Gründen Engpässe gegeben (Brand im Kindergarten Drachenwiese oder fehlende Klassenräume u.a.). Durch enges Zusammenrücken wurden aber immer vorübergehende tragbare Lösungen gefunden.
weiter

19.04.2016
Junge Union im Kreis Coesfeld besucht Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr.
Um Einblicke in die Arbeit des Kreistages und der Kreisverwaltung zu bekommen, besuchten einige Mitglieder der Jungen Union im Kreis Coesfeld Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr im Coesfelder Kreishaus. Dieser stellte den Nachwuchspolitikern die Arbeit des Kreises vor und diskutierte mit ihnen aktuelle (kreis)politische Themen. Ein kurzer Rundgang durch das Kreishaus rundete den Besuch ab.

13.04.2016
Monika Willimzig aus Dülmen als Beisitzerin gewählt
Vor kurzem hatte die Arbeitsgemeinschaft Frauen in der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Nordrhein-Westfalen zu ihrer diesjährigen Landestagung in Düsseldorf eingeladen. Hierbei standen turnusgemäß Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Die Kandidatin des CDA Kreisverbandes Coesfeld, Monika Willimzig aus Dülmen, wurde erstmalig als Beisitzerin in den Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft gewählt und erzielte dabei eines der besten Ergebnisse.

12.04.2016
Fraktionsvorsitzender Pettrup und Parteivorsitzender Düllmann zu Gast im CDA-Kreisvorstand
Der Kreisvorstand der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) traf sich auf Anregung seines Olfener Vorstandsmitglieds Hermann Südfeld anlässlich seiner letzten Sitzung in Vinnum mit dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Olfen, Christoph Pettrup, und dem Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Olfen, Klaus Düllmann. Dabei stellten die beiden örtlichen CDU-Politiker ihre kommunale Fraktions- und Parteiarbeit vor.

30.03.2016
Weiterhin auf dem Themengebiet Europa unterwegs: Landtagsabgeordneter Werner Jostmeier aus Dülmen ist als Mitglied in die EVP-Arbeitsgruppe „Wirtschafts- und Sozialpolitik“ berufen worden.

26.02.2016
GdP-Kreisvorsitzender Harmut Rulle berichtete über die aktuelle Situation der Polizei im Münsterland und im Kreis Coesfeld
Hartmut Rulle, Vorsitzender der Kreisgruppe Münster der Gewerkschaft der Polizei (GdP), schilderte die Polizeiarbeit aus Gewerkschaftssicht den Mitgliedern der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Nottuln und des CDA-Kreisvorstandes. Rulle berichtete darüber, dass sogenannte „No-Go-Areas“ kein Problem von Großstädten oder dem Ruhrgebiet alleine seien.

18.02.2016
Abstimmung des ISEK-Konzepts und des kommenden Wettbewerbs für den Ortskern standen im Vordergrund
Auf Einladung der Sendener CDU trafen sich Vertreter der CDU-Fraktion unter Leitung des Vorsitzenden des Gemeinde-Entwicklungsausschusses, Gerd Gebauer zu einem ersten Abstimmungsgespräch. Der Vorsitzende des Gewerbevereins, Peter Moll erläuterte die Vorstellungen des Vereins zur zukünftigen Entwicklung des Ortskernes anhand eines Ideen-Katalogs, der den CDU-Vertretern übergeben wurde.
weiter

16.02.2016
Klares Bekenntnis der CDU-Frauen-Union zur Dreigliedrigkeit der weiterführenden Schulen
Senden ist eine der wenigen Gemeinden, die an der Dreigliedrigkeit im weiterführenden Schulsystem festhält. Dass diese Entscheidung richtig ist, wissen viele, und sie werden gestützt durch den aktuellen Schulentwicklungsplan.
weiter

11.02.2016
Zu einer Sondersitzung begrüßte Fraktionsvorsitzender Sascha Weppelmann die Vertreter der CDU Fraktion im Arbeitskreis Soziales, um die sich aktuell zuspitzenden sozialen Themen der Gemeinde Senden intensiv besprechen zu können. Für erheblichen Diskussionsstoff sorgten die aktuellen Zahlen der Bezirksregierung Arnsberg, nach denen eindeutig belegt ist, dass die Flüchtlinge in NRW ungerecht verteilt sind. Bei den Zuteilungen werden der ländliche Raum und Gemeinden wie Senden viel stärker in Anspruch genommen, als Städte wie Duisburg und Düsseldorf, die bis zu 40 % weniger als die vereinbarte Aufnahmezahl unterbringen.
weiter

© CDU Gemeindeverband Senden  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.21 sec. | 27424 Besucher